Herzlich Willkommen!

Die Jerusalem-Akademie ist eine Gemeindeakademie und befindet sich in der Trägerschaft der Jerusalem-Ge­meinde, einer Personalgemeinde ohne Pfarrbezirk, die aufgrund ihrer Geschichte über ein hohes Maß an Erfahrung und Kompetenz im christlich-jüdischen Dialog verfügt und auf diesen The­menbereich den Schwerpunkt ihrer Bildungsarbeit legt. So werden im Rahmen der Akademiearbeit Veranstaltungen zum christlich-jüdischen Verhältnis angebo­ten.

Informationen über jüdisches Leben und jüdischen Glauben haben hier ebenso ihren Ort wie Veranstaltungen, bei denen Ge­meinsamkeiten von und Unterschiede zwischen Christentum und Ju­dentum herausstellt werden, sowie Veranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, bei denen thematisiert wird, welche Beiträge Judentum und Christentum zu ihrer Bearbeitung leisten können. Auch Themen mit biblischen Bezü­gen sowie Themen, in denen der christlich-jüdi­sche Dialog für den übrigen interreligiösen Dialog geöffnet wird, haben in der Jeru­salem-Akademie ihren Ort.

Bildung erschöpft sich nicht in Wissensvermittlung. Nicht weniger wichtig als der Erwerb von theologischen und historischen Kenntnissen ist die Möglichkeit, im Dialog eigene Erfahrungen machen zu können. Und dementsprechend versteht sich die Jerusalem-Akademie auch als Ort christlich-jüdischer Begegnungen, an dem sich Menschen christlicher und jüdischer Identität begegnen und miteinander ins Gespräch kommen können.

Die direkte, unmittelbare Begegnung ist für das Denken von Professor Dr. Ephraim Meir von entscheidender Bedeutung. Er lehrt an der Bar-Ilan Universität in Ramat-Gan in Israel Neuere Jüdische Philosophie und hat die Schirmherrschaft über die Jerusa­lem-Akademie übernommen.

Studientag über Franz Rosenzweig mit Prof. Dr. Ephraim Meir am 17. Februar 2010